Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Friedrich Danielis

 

 GALERIE WELZ
 15.10. - 15.11.2014

 

Vernissage: am Dienstag, dem 14. Oktober 2014, um 19:00 Uhr 


Friedrich Danielis,
1944 in Bad Reichenhall geboren, wuchs in Salzburg auf. 1964 bezieht er ein Atelier in Wien. Nach einem Aufenthalt in Berlin 1966 Umzug nach London. 1976 erster Arbeitsaufenthalt in New York. Nach Verlassen Londons 1979 wechselnder Wohnsitz in Wien und New York. Von 1984 bis 2002 Mitarbeit beim Wiener Journal. 1985 Umzug nach Venedig mit wechselnden Arbeitsaufenthalten in New York und Wien.
Das Erfassen von Themen in Bildzyklen ist ein Charakteristikum des Künstlers. Sein Interesse gilt der Veränderung und Abwandlung eines fortlaufenden Grundthemas. So entstehen innerhalb eines Bildzyklus durchdachte Kompositionen in denen Formen und Strukturen immer neu variiert werden. Neben der Malerei entstehen Bühnenbilder, Kostüme, Masken und Libretti für das Musiktheater. Ein wesentlicher Teil seines Werkes sind Künstlerbücher.
Friedrich Danielis bezeichnet seine Form der Malerei als „gemalten Variationssatz, jene Form, in der, wie ich glaube, Ordnung und Freiheit, Gedanke und Gefühl ihre offenbarste Beziehung eingehen. … Als Autodidakt nehme ich mir das Recht auf Neugier, die mich durch meine Bilder - Liebesadressen an die Sinne – in vielerlei Gestalt … und in ständig wachsenden Zyklen erforschen lässt, was als Parallelnatur von mir in die Welt gesetzt werden kann.“ (Friedrich Danielis)
In der Ausstellung werden cirka 50 Arbeiten, darunter Pastelle und Gouachen auf Papier sowie Eitemperaarbeiten auf Leinwand, präsentiert.

Parallel zu Ausstellung werden im ersten Stock der Galerie zu „Die toten Seelen“ von Nicolaj Gogol Radierungen von Marc Chagall  (1887-1985) gezeigt.

Bild

FRIEDRICH DANIELIS
ERDENLIEBE - 2014
Pastell
40 x 41,5 cm m

Bild

FRIEDRICH DANIELIS
ECCE - 2014
Pastell, Diptychon
2 x 35 x 33 cm