Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Eva Wagner und Martin Staufner

 

 GALERIE WELZ
 12.09. - 13.10.2012

 

Vernissage: am Dienstag, dem 11. September 2012, um 19:00 Uhr 


EVA WAGNER - Transit
MARTIN STAUFNER - Strich und Fläche

Das Reisen war für Eva Wagner immer schon eine wichtige Inspirationsquelle. Auf Streifzügen durch Städte und Landschaften folgt sie, egal wo sie sich aufhält, tief liegenden Spuren nach und hält jene Stimmungen und Eindrücke eines Landes oder eines Ortes fest, die touristischen Sehgewohnheiten verborgen bleiben, sobald diese sich an repräsentativen Sehenswürdigkeiten festmachen. Doch bleibt vieles davon auch dem Blick des Einheimischen fremd, da er im Vertrauten kaum mehr das Besondere sieht. Der Mensch steht in ihren Kompositionen stets im Mittelpunkt, die Landschaft bildet lediglich die Kulisse, verortet die Figuren im Raum. Denn es geht nicht um den Ort an sich, sondern die Atmosphäre, das Licht und die Stimmung, die Eva Wagner in eindrücklicher Weise in ihre Malerei übersetzt. Ihre Bilder sind dabei stets ein Spiel mit der Sensibilität des eigenen Blicks, zwischen dem Bewussten und Unbewussten. In der Malerei werden Szenen vermischt und die Eindrücke verbunden und bilden eine Komposition die den malerischen Intentionen der Künstlerin folgt, nicht aber einer Dokumentation der Wirklichkeit. Die Realität wird zerschnitten und gleichzeitig neu zusammen gesetzt und durch die verschiedenen Farbschichten miteinander verwoben. So entsteht auch der Eindruck des Flüchtigen, Vorbeiziehenden in den Bildern von Eva Wagner. Der Strom der Zeit und des Alltags scheint sie in diesen Momenten nicht zu berühren und wird auch in den Bildern ausgespart. Das Leben auf der Straße, die schnellen Bewegungen der vorbeifahrenden Autos, Motorräder oder Fahrräder sind ein kontinuierliches Thema. Selbst dort wo der Blick den Betrachter trifft posieren die Menschen nicht, sie drängen sich den Betrachter nicht auf und die Künstlerin gibt nur soviel von den von ihr gemalten Personen frei, als sie selbst für notwendig empfindet um die Stimmung der Szene zu transportieren.



Aus der Serie „Transit“ – 2012
Mischtechnik auf Leinwand