Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Heinz Lechner

  GALERIE STEINEK
 6. Juni bis 1. Juli 2000

 

Eröffnung: Dienstag den 6. Juni 2000


"Männer bei der Arbeit"
Ein unerschöpfliches Thema, das Maler und Bildhauer, Photographen und Lyriker, Romanciers und Feuilletonisten, Journalisten und Psychologen stets fasziniert hat. (...). Persönlichkeiten, die von "Arbeit" (im Sinne von Aufgabe, Heraus forderung) fasziniert sind, deren Leben von Arbeit durchdrungen ist. Das Überzeugende an Heinz Lechners Photoarbeiten ist, daß er Menschen in ihrem Arbeitsraum zeigt und dank seiner unverwechselbaren Technik die Zusammenhänge zwischen Arbeitswelt und der Aura der Persönlichkeit herstellt. Somit wird die Photographie zum Psychogramm".
Hans Dichand, "Männer bei der Arbeit", Österreichische Postsparkasse, 1995

"Aktreflektionen"
"In den Jahren 1988 bis 1992, schuf Heinz Lechner seine "Aktreflektionen".

Das Bildprogramm des Projektes basiert auf 50 verschiedenen Modellen. Obsessiv war Lechner auf der Suche nach Frauen, die seinen Vorstellungen für die "Aktreflektionen" entsprachen. Das Ergebnis : Bilderwelten, in deren Mittelpunkt sich der weibliche Körper in seiner sinnlichen Schönheit und besonderen Magie befindet. (...) Der Betrachter ist in der Situation eines Voyeurs, das Modell scheint sich - zumal mit sich selbst beschäftigt - unbeobachtet zu fühlen. Die Grenzüberschreitung durch Lechners Photographie liegt aber nicht in der heimlichen Darstellung von etwas Verbotenem." "Physis Und Psyche", Kuratiert von Dr. Karl A. Irsigler, 1999

"Portraits"
"In den gezeigten "Portraits" sind uns wohlbekannte Gesichter in seltsamen Verwandlungen, in Verschlingungen, Überschneidungen und Zerbrechungen zu sehen. Es sind irritierende, durchdringende Psychogramme, zum Teil stark enstellte, zur Grimasse verzerrte, verdichtete Reflexionen, zum anderen sehr reduktive, behutsame Bearbeitungen, Korrekturarbeiten der Phantasie. (...) Heinz Lechners "Portraits" sind - was Portraits immer darstellten - der kritische Dialog mit dem Anderen, mit dem Gegenüber, leidenschaftlich, enthüllend, aufdeckend. Sie sind letztlich eine Stragegie des Photographen in seiner Annäherung an die Kunst, Bildkonstruktionen im Fahrwasser der Kunst, das Risiko der Kunst und damit der Künstlichkeit bewußt antretend." Peter Noever, "Zum Thema", MAK, 1993