Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

3 x 3

30 Jahre Galerie Eugen Lendl
2. Teil: Gerlinde Wurth, Markus Wilfling, Tobias Hermeling

  GALERIE EUGEN LENDL
 15.07. - 14.08.2015



Vernissage: am Dienstag, dem 14. Juli 2015, um 19:00 Uhr


Zwischen Daseiendem kann Raum sein, der sich gerade durch die Leere mit Bedeutung füllt. Zwischen stellt auch Bedeutung durch die Verbindung zweier unterschiedlicher Elemente her. < da > zwischen < da > lautet das verbindende Thema der Ausstellung von drei unterschiedlichen Positionen der Malerei, Grafik und Skulptur, die Vertreter/innen dreier Generationen präsentiert.

In ihren umfangreichen prozesshaften seriellen Grafiken erzeugt Gerlinde Wurth durch Erweiterung oder Verdichtung der Leerräume zwischen den minimalistischen Zeichen Hell-Dunkel-Werte. Diese führen zu abstrakten Schwingungen oder, wie in den neuesten Blättern, zu geometrisierenden Formen, die sie aber wieder zunehmend stört.

Markus Wilflings Skulpturen eröffnen, befragen, erweitern oder begrenzen Raum oder nehmen Raum ein. Die lapidare Materialität evoziert ein Maximum an zeichentheoretischen und philosophischen Überlegungen. Er macht - im Spiel mit den Dingen - „Unsichtbares sichtbar“, wie er selbst sagt.

Tobias Hermeling bewegt sich zwischen sprachlichen und visuellen Zeichen, zwischen Malerei, Grafik und Objekt. Formal und semantisch gesehen switcht er zwischen kulturellen, medialen, gesellschaftlichen und zeitlichen Referenzen.

Kuratorin: Eva Maltrovsky

Bild

Tobias Hermeling, "Olympia", Mischtechnik auf Leinwand, 120 x 180cm

 

Die Ausstellung "Et in Arcadia ego" im Graphikkabinett bleibt als Sommerausstellung geöffnet.

Kuratiert von Elisabeth Saubach

Johann Wolfgang Goethe reiste 1786-1788 nach Italien - besonders Rom war für den Sturm & Drang Literaten eine maßgebende Erfahrung. In dieser Ausstellung werden verschiedene künstlerische Positionen der italienischen Kunst präsentiert: ob als Reproduktionsstich oder das Original - zu sehen sind Künstler die der Literat in Italien sah, oder Künstler deren Werke er in seiner Sammlung hatte. Zusätzlich werden Werke von Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum präsentiert welche in Rom entstanden oder Einflüsse großer italienischer Meister zeigen.
Die Sommerausstellung des Graphikkabinetts der Galerie Eugen Lendl zeigt ausschließlich graphische Werke aus eigenen Beständen.

bild

Martin Engelbrecht, "Poesie", Kupferstich, um 1750, ca. 20 x 30cm