Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Sanja Zdrnja

If everything happens with the Presence, Women Business, Part II


  GALERIE EUGEN LENDL
 23.09. - 24.10.2009

Vernissage: am Dienstag, den 22. September 2009, um 19:00 Uhr


„Im Bereich der Selbstdarstellung setzen Sanja Zdrnjas Selbstportraits eine Tradition von Frauenportraits fort, die die Kategorie der Schönheit instrumentalisieren und der Schönheit ermöglichen, gegenwärtig zu sein – nicht länger nur als Vergegenständlichung weiblicher Attribute. Seit Beginn der 1970er Jahre haben Künstlerinnen den Bereich der Selbstdarstellung festgehalten, in dem weibliche Schönheit dominiert und den Vorwurf des Narzissmus überwältigen (Katharina Sieverding, Rebecca Horn, Marina Abramovic, Hannah Wilke).

All jene, die sich heute der weiblichen Schönheit im Genre „Selbstportrait“ widmen, suchen ununterbrochen nach einer Struktur, die ihre eigene Identität mit ihrem Erscheinungsbild, das durch Schönheit Ästhetik zum Ausdruck gebracht wird, verbindet. Sanjas Werke gehören zu dieser Strömung der heutigen Kunstproduktion.“ (Jovana Stokic)

„The Empty Room ist ein wichtiger Schritt, bei dem Sanja die Logik der Schaffung einer Art von intimer Atmosphäre und eine Voraussetzung für die Artikulierung verkörperter Intersubjektivität wieder einsetzt, die eines der Hauptmerkmale der Performance darstellt.“ (Hannah Wilke)

Diese Intervention eröffnet die Möglichkeit der Befürwortung ihrer eigenen erotischen Fantasie, indem sie einen anderen Körper zeigt, außerhalb des größeren sozialen Kontextes. Ähnlich wie Wilke in den 1970er und 1980er Jahren betrachtet Sanja ihren Körper als plastische, sinnliche Form. Erst wenn wir zustimmen, dass Sanja Zdrnja einen anderen Fokus offeriert, können wir feststellen, dass sie den Versuch unternimmt, die Fragen bezüglich Sexualität, Weiblichkeit des Feminismus zu überdenken. Zudem zeigt ihre Performance eine genaue Hierarchie ohne eindeutige emanzipatorische Ambitionen.“ (Maja Ciric)

Sanja Zdrnja wurde am 30. August 1979 in Belgrad, Serbien, geboren. 2001 Abschluss der Höheren Schule für Schöne und Angewandte Künste, Ausbildungszweig: Bildende Künste & Marketing. 2006 Abschluss an der Fakultät der Schönen Künste, Kunstuniversität Belgrad, Abteilung: Bildhauerei, Kursleitung: Prof. Mrdan Bajic. 2008 Abschluss des Fachstudiums an der Kunsthochschule Belgrad, Kursleitung: Prof. Mrdan Bajic. Derzeit PhD-Studium an der Kunstuniversität Belgrad, Abteilung: Digitale Kunst; und PhD-Studium an der Fakultät der Schönen Künste in Belgrad. Masterstudium an der FH Joanneum, Studiengang: Media and Interaction Design, Graz und an der Karl-Franzens-Universität, Studienrichtung: Musikwissenschaft (postgraduales Studium, Sommersemester), Graz. Seit 2007 Mitglied des serbischen Künstlerverbandes ULUS.