Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Emmerich Weissenberger

Die Nachtwanderer


  GALERIE EUGEN LENDL
 05.03. - 05.04.2008

Vernissage: Dienstag, 4. März 2008, 19.00 - 22.00 Uhr
Zur Ausstellung spricht Mag. Alexandra Abensperg-Traun


Die jüngsten Malereien von Emmerich Weissenberger zum Themenschwerpunkt "Das Erwachen des Schläfers - Kreuzigung und Auferstehung" passieren in großformatiger Öltemperatechnik, die von einer impulsiven Kraft getragen wird. Neben der Öltemperamalerei, die von lebendiger Farbigkeit getragen wird, steht eigenständig eine kräftig energische, wie auch subtile organische Zeichnung in geöltes Papier gesetzt. Eine starke Linienführung umreißt die reduzierten Gestalten der Nachtwanderer. Oft meint der Betrachter, abstraktem Bildwerk gegenüberzustehen und nach einigen Augenblicken öffnet sich der Bildraum, ein Vorgang des über eine Wahrnehmungsgrenze-Tretens. Der Zyklus „die Nachtwanderer“ sind die erste Ebene eines aus 5 Ebenen bestehenden geistigen Wandlungsweges, der anschließt an die Ikonografie der christlichen bildenden Kunst , bzw. komplexe Zusammenhänge von Bildraum und geistigem Raum des Menschen aufschlüsselt und in neuer Qualität erscheinen lässt.> (Text: Sotheby´s - Wien, 2006)

Kurzbiographie: Emmerich Weissenberger
1966 geboren in Graz
Akademie der bildenden Künste (Prof. Franz Graf, Prof. Gunter Damisch)

Ausstellungen (Auswahl):
2007 Brick 5, Wien
Tabu Tod, Totentücher im Anatomischen Institut Wien
2006 Sotheby´s, Wien
Europamuseum (mit Prof. Ernst Fuchs), Schengen, Luxemburg
Tabu Tod, Totentücher im Anatomischen Institut Wien
2005 VA TECH, Wien
Galerie Bourglinster, Luxemburg