Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Omar Galliani

GALERIE ERNST HILGER
 14.01. - 22.02.2003

 


Die GALERIE ERNST HILGER zeigt im mezzanin Arbeiten des renommierten italienischen Künstlers Omar Galliani. Omar Galliani, 1954 in Montecchio/Emilia geboren, erhält eine klassische Kunstausbildung an der Akademie der Schönen Künste in Bologna. Einzelausstellung in Italien u.a. Triennale, Palazzo delle Stellina, Spazio Krizia/ Mailand, GAM/Bologna, Museum für Zeitgenössische und Moderne Kunst/Modena sowie internationale Präsentationen wie in Antwerpen, Tokio, Frankfurt/M., Philadelphia, Budapest und Peking folgen. Teilnehmer der XVI. Biennale in Sao Paolo/Brasilien, Biennale in Venedig usw. Galliani arbeitet in Serien (etwa „Mantra“(2000) oder „Clonezione“ (2001)). Sein Medium ist die Malerei. Er malt Frauen nach Abbildern aus Modemagazinen. Die dabei verwendeten dunklen Pastellfarben tragen zu einer Veränderung der Bildsymbolik bei. Schatten legen sich über die schönen Gesichter. Die Abbildung des sogenannten „Schönen“ wird in einen neuen Kontext gestellt. Die Oberflächigkeit der Modebranche diskutiert. Die Glamourartigkeit, welche die fotografierten und in Hochglanz-Magazinen portraitierten Frauen umgibt, geht verloren. Das Geheimnis des Künstlers liegt im Umgang mit dem Licht. Graphit versinnbildlicht das Helle, das dem Obskuren zu entkommen Erscheinende. Dabei werden Lichtquellen völlig neu erschaffen und nach dem Willen des Künstlers inszeniert. Die entstehenden Verfremdungen nehmen schliesslich direkten Kontakt mit dem Betrachter auf.