Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Nikolaus Moser

GALERIE ERNST HILGER
 20.10. - 07.12.2002

 

Vernissage: 19. Okt. 2002, 11-14Uhr


Setzt man sich mit Nikolaus Mosers Werken auseinander, so erscheint es wichtig, eine erste Annäherung über die Beschaffenheit, die Materialität zu finden. Der Künstler visualisiert sie grundsätzlich auf zwei unterschiedliche Weisen. Die Resultate manifestieren sich in grossformatigen Ölmalereien. Die Wahrnehmung von Farbigkeit und Licht wird in den Vordergrund gerückt. Pigmentierte Farben werden in Schichten aufgespachtelt, um Farbe zu visualisieren, z.B. um "Gold" zu erzeugen. Ein Eindruck gleich auseinandergezogener Farbflächen, welche Ausblicke in Landschaftlichkeiten gewähren, wird suggeriert. Auf der anderen Seite werden punktierte, lichtgestreute Stimmungsbilder der Impressionisten beim Betrachten seiner Bilder evoziert. Das Licht, die Farbe zerfällt in seine Molekularteilchen. Farbfleckchen bleiben stehen: blau, grün, grau. Als verfolge Moser das Ziel, von abstrakter Malerei zur konkreten Abstraktion zu gelangen. Ein Weg zwischen Farben- und Lichtmalerei, der sich dem Betrachter erschliesst.

Dazwischen mischen sich immer wieder Objekte (Metallfragmente, ein Reifen), Fundstücke, welche durch farbenprächtige Pigmentkolorierungen zweckentfremdet und in einen übergeordneten Kontext gestellt werden. Die Galerie Ernst Hilger zeigt diese neuen Leinwandarbeiten und Objekte entstanden 2002 von Nikolaus Moser in den Räumlichkeiten der Galerie. Ein neuer Katalog erscheint im November.