Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Ai Kijima

GALERIE HILGER
 hilger contemporary
 
12.01. - 23.02.2010

Vernissage: am Dienstag, den 12. Januar 2010, um 19:30 Uhr
Die Künstlerin ist bei der Eröffnung anwesend.


Die japanische Künstlerin Ai Kijima ist eine Virtuosin mit der Nähmaschine. Geboren 1970 in Tokio, lebt und arbeitet sie seit 2006 in New York. Schon in jungen Jahren hatte sie von ihrer Großmutter die hohe Kunst des Nähens und Knüpfens gelernt, woraus eine große Liebe zu Stoffen aller Art entstand. Ihr New Yorker Studio ist vom Boden bis zur Decke mit Ikea Regalen vollgestellt, in denen sich verschiedenste, sorgfältig zusammengelegte Textilien befinden, die nur darauf warten zu stringenten Geschichten verbunden zu werden. Kijima setzt dafür traditionelle Quilt-Techniken ein und schafft farbenfrohe Collagen aus Materialien wie Bettwäsche, Vintage-Kimonos, T-Shirts, Vorhängen und Küchentüchern, die sie auf Flohmärkten oder in Second Hand Läden ersteht. Sie lässt auf mehrdeutige, oft auch poetische Art und Weise popkulturelle Ikonografie in ihre Arbeiten einfließen. Manga und Disney Charaktere bevölkern ihre Arbeiten vor dem Hintergrund idealisierter natürlich anmutender Landschaften. Die Künstlerin will nicht auf eine japanische Sicht der Dinge reduziert werden. Sie betont, dass sie die japanischen Icons, die in ihren Arbeiten vorkommen auch durch Zufall in einem der Vintage Shops gefunden haben könnte. Kijima selbst meint, ihre Quilts stehen stellvertretend für die Mechanismen, die in einer globalisierten Welt garantieren, dass die Populärkultur weltweit den selben Zugang findet und ähnliche oder sogar die gleichen Ikonen hervorbringt. Ihre Arbeiten erzählen tiefgründige, exotische, mystische aber auch humorvolle Geschichten auf naiv anmutenden Art und Weise und thematisiert soziokulturelle Erscheinungen wie Oberflächlichkeit und moralischer Verfall.

Ai Kijima (geb. 1970 in Tokio, Japan) hat 2005 ihren Abschluss (MFA Fiber and Material Studies) an der School of the Art Institute of Chichago, USA gemacht. Die Künstlerin lebt und arbeitet in New York. Dies ist ihre erste Ausstellung in der Galerie Hilger contemporary.