Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Kenichi Yokono

GALERIE HILGER
 
21.01. - 19.02.2009

Vernissage: am Dienstag, den 20. Jänner 2009, um 19:30 Uhr
Der Künstler ist bei der Vernissage anwesend.


Der japanische Künstler kenichi yokono (geboren 1972, Ishikawa, Kanazawa, Japan) erregte in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit außerhalb seines Landes. Seine Arbeitsweise ist ungewöhnlich - sein Medium ist der Holzschnitt, auf welchem Manga-ähnliche Motive abgebildet sind. Seine Arbeiten weisen insofern Ähnlichkeiten mit Mangas auf, als das sie die selbe apokalyptisch-gespenstische Aura haben. Er selbst nennt seine Arbeiten "der Horror des Alltags" und "Horror Pop". Durch den Einsatz einer begrenzten Farbepalette (er benützt meist nur die Farben Rot und Weiß) bekommen seine Holzschnitte einen außergewöhnlichen Charakter. (Josh Rubin) Der Künstler lebt und arbeitet in Kanazawa, Japan.

kenichi yokono (born 1972, Ishikawa, Kanazawa, Japan), the japanese artist, has been getting a lot of attention outside his home country the last couple of years. His work is outstanding and also out of the ordinary because of his chosen media. The obsessive detail of the Japanese artist's woodblocks depict fantastical manga-like urban landscapes, people, and collaged images. Like manga, his images share an apocalyptic eeriness - he calls his work "the horror of everyday life" and "horror pop" - and his restricted palette (he often only uses two colors, usually red and white) makes for arresting images.(Josh Rubin) The artist lives and works in Kanazawa, Japan


Kenichi Yokono, Dreamy Gaze (girl looking in the ghost house)
2008, carved wood and enamel, 150 x 150 cm