Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Daniel Spoerri

"Collage - Objekt"

GALERIE ERNST HILGER
 20.02.2003 - 22.03.2003

 

Vernissage: am Donnerstag, den 20. Februar 2003, um 19:00 Uhr
Der Künstler ist anwesend.


Die GALERIE ERNST HILGER zeigt im mezzanin der Galerie eine erlesene Auswahl an Collagen und Objekte Daniel Spoerris aus den Jahren 1970-2002.

Im Jahr 1960 entstehen die ersten Serien der "Fallbilder" des Künstlers, in welchen vorgefundene Konstellationen von Essgegenständen und –resten auf einer Tafel fixiert und als ein Wandbild präsentiert wurden. Diese "Fallbilder" finden sehr rasch internationale Resonanz.

Der materialisierte Ausdruck wird u.a. auch in seiner Sammeltätigkeit klar. Das passende Medium dafür findet Spoerri in der Collage bzw. im Objekt. Seine Objektkunst zeigt assemblierte Alltagsgegenstände. Karge Objekte wie Tische, Stühle, medizin-technische Zangen, Haushaltsgeräte etc., Ausschnitte aus der Wirklichkeit, die z.T. nur geringfügig verändert werden, jedoch in den neuen Kontext gefasst, Befremdlichkeiten aufzeigen und erspüren.

Die ständige Überschreitung der Grenzen zwischen verschiedenen Kunstarten, das cross over aus Tanz, Musik, Literatur, Poesie, Malerei, Bildhauerei und den nichtkünstlerischen Bereichen wie Wissenschaft, Alltag oder Mythos z.B. wird zum höchsten Qualitätsmerkmal Spoerris Kunstproduktion.

Der Begründer der Eat Art und das Gründungsmitglied der Nouveaux Réalistes zeigt zur Zeit unter dem Titel "Der Zufall als Meister" im KunstHausWien einen Querschnitt seines Schaffens aus der Zeit von 1960 bis 2001.

Diese Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Galerie Thomas Levy Hamburg statt.

Kurzbiografie
   
1930 in Galati / Rumänien geboren
1942 Flucht nach Zürich
1960 Mitunterzeichner des Manifests des "Nouveau Réalisme"
Erste Fallbilder entstehen
1963 Détrompe-l’oeil-Bilder und Sammlungen wie Optique Moderne
Seit 1961 rege internationale Ausstellungstätigkeit.
Professuren an mehreren Kunsthochschulen.