Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Sebastian Weissenbacher

Nach der Wende

GALERIE ERNST HILGER
 14.01.03 - 15.02.03

 

Vernissage: 14. Januar 2003, 19.00 Uhr


Nach der Wende
Als der Titel für die Ausstellung festgelegt wurde, waren die Ergebnisse dieses Herbstes noch nicht abzusehen. Sogar die Einladung war schon gedruckt, als das Thema der Ausstellung von den Geschehnissen scheinbar überholt wurde. Aber, wie sich zeigt, wird sich ohnehin nichts ändern...

Es geht Weissenbacher weniger um einen politischen Kommentar, als vielmehr um die Wiedergabe einer Befindlichkeit. Einer "gewendeten" Befindlichkeit hier in Österreich und in der gesamten heutigen Welt. Die Situation ist nicht rosig, der Humor dafür schwärzer und mit ihm die Bilder, deren Farbigkeit sich auf schwarz, weiß, rosa, silber und gold reduziert.

Vorbei ist die Lieblichkeit des "Goldenen Zeitalters", auch sie ein Opfer der Wende. Seinen Motiven ist Weissenbacher zwar treu geblieben, aber der Focus (das Hauptaugenmerk) liegt fast ausschließlich auf ihren Beschädigungen und Deformationen. Oft sind es nur noch Fragmente, die in die Bilder ragen.

Der Bildaufbau ist streng und einfach, mit vielen comicartigen grafischen Elementen.

Den größten Teil der Ausstellung bilden Ölbilder, ergänzt durch einige Skulpturen.

Wien, im Jänner 2003
Liebe Kunstfreunde,

eigentlich beginnen wir jedes neue Ausstellungsjahr mit einem Klassiker der Moderne. Die Arbeit von Sebastian Weissenbacher - von wesentlichen Kuratoren und Museumsdirektoren als spannende Variante von New Pop akzeptiert - erschien mir dieses Mal besonders geeignet, ein neues Jahr zu beginnnen. Er war gemeinsam mit Erró, Mel Ramos und Leo Zogmayer an der ART BASEL MIAMI BEACH auf unserem Stand erfolgreich.

Die neuen Ausstellungen und Projekte, die wir vorbereitet haben, möchte Ihnen in Folge gerne vorstellen:

Im artLab finden Sie im Jänner die Künstler der "Halben Wahrheit" - sicher ein besonderes Moment der Ironie, Zeitkritik und künstlerischen Gelenkigkeit. Einer der wirklich interessanten Zeichner und Maler der jüngeren Gerneration Italiens, Omar Galliani, zeigt Arbeiten auf Papier und kleine Leinwandarbeiten. Sicherlich ein weiterer guter Grund unsere Vernissage am 14. Jänner um 19.00 Uhr zu besuchen.

Übrigens, haben Sie Ihre ARTClub Anmeldung schon eingeschickt? Einige Grafiken sind nur mehr in Restexemplaren vorhanden, bereits jetzt, Anfang Jänner, zeichnet sich ein Rekord ARTClub ab mit mehr Interessenten denn je zuvor.

Alfred Hrdlicka wird am 27. Februar 75 Jahre alt. Für uns willkommener Anlaß eine dichte Ausstellung mit ausgewählten Arbeiten zu gestalten. Um 19.00 Uhr wird Dr. Dieter Ronte vom Kunstmuseum Bonn die Laudatio halten, ich freue mich, wenn Sie sich diesen Termin vormerken können. Im artLab zeigen wir parallel dazu den jungen Skulpteur Matthias Hammer, also zwei ganz verschiedene Ansätze dreidimensionalen Schaffens. Unsere Freunde in Westösterreich besuchen wir vom 6. bis 9. März an der Art Innsbruck, inzwischen schon fast eine Tradition.

Veränderungen immer aufgeschlossen, finden Sie ab sofort in unserem Grafikkabinett oder auf Anfrage Arbeiten von Vanessa Beecroft, Damien Hirst, Pipilotti Rist, Helmut Newton, Jeff Koons und Erwin Wurm; dazu Blätter von Sandro Chia, Franceso Clemente, u.v.a.m.
Lassen Sie sich überraschen.

Paris: Am 21. Jänner eröffnen wir in Zusammenarbeit mit der Galerie ULYSSES die Markus Prachensky Ausstellung, Fotos der neuen Arbeiten senden wir Ihnen gerne auf Anfrage, die neuen Grafiken (nicht nur das sensationelle ARTClub Blatt) sind ab sofort lieferbar, die Ausstellung ist bis Ende Februar zu besichtigen. Bibianan Unger freut sich auf Ihren Besuch.

Alle letzten Neuigkeiten immer im Web unter www.Hilger.at. Senden Sie uns doch ein mail, wir laden Sie rechtzeitig und zuverlässig zu allen Events und Ausstellungen ein.

Wir freuen uns alle auf ein weiteres erflgreiches gemeinsames Jahr

Ihre Ernst Hilger MitarbeiterInnen