Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Christian Bazant-Hegemark

Origins of Semantics

 GALERIE FREY
 16.01. - 14.03.2013

 

Vernissage: am Dienstag, dem 15. Jänner 2013 , um 19:00 Uhr
Zur Ausstellung spricht Dr. Stephan Schmidt-Wulffen


Der Maler Christian Bazant-Hegemark wurde 1978 in Mödling (NÖ) geboren, er lebt und arbeitet in Wien. Seine meist großformatigen Werke setzen sich mit unterschiedlichen Themen zeitgenössischer figurativer Malerei auseinander, und fokussieren dabei Episoden des Traums und der Erinnerung. Auf das Spiel mit den vielfachen Herkünften von Bedeutungen und der Tradition des Interpretierens verweist auch der Titel der Ausstellung, „Origins of Semantics”. Bazant-Hegemark, ua. Gewinner des Kunstpreises Parz für Malerei, des Pfann-Ohmann-Preises sowie des Preises „Roter Teppich für Junge Kunst“, arbeitet neben internationaler Ausstellungstätigkeit seit 2011 an einem Doktorat zur Erzähltheorie durch Chiffrenbildung in narrativer Malerei (Akademie der Bildenden Künste, Dr. Elisabeth von Samsonow).

Biografie

2012 Residency Sao Paulo: Fundacao Armando Alvares Penteado, Brasilien
  Residency Rio de Janeiro: EAV Parque Lage, Brasilien
  Residency Grieskirchen: Galerie Schloß Parz, Österreich
   
2011 Residency Mallorca: CCA Andratx, Spanien
  Pfann-Ohmann-Preis
  Kunstpreis Parz
   
2010 Roter Teppich für Junge Kuns
  Fohn-Stipendium
   
2006-2011 Studium der Bildenden Künste an der Akademie der Bildenden Künste, Wien
  (in den Klassen von Gunter Damisch, Daniel Richter, Harun Farocki);
  Diplom mit Auszeichnung