Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Sabine Christmann

Poesie des Alltags


 GALERIE FREY
 23.01. - 17.03.2010

 

Vernissage: am Freitag, den 22. Jänner 2010, von 19:00 bis 22:00 Uhr
Die Künstlerin ist bei der Eröffnung anwesend.



Die Malerin Sabine Christmann könnte man auch als malende Regisseurin bezeichnen. Ein neutraler, meist weißer Raum und eine Glasplatte, auf der sich die Protagonisten spiegeln, genügt ihr als Bühne für ihre modernen und doch zeitlosen Stillleben. Die Künstlerin sieht ihre Arbeiten so:

„Die aufgebauten Gegenstände erlebe ich als Stellvertreter für Personen mit eigener Vergangenheit, die Beziehungen zueinander eingehen, Zueinanderrücken, Sich-Anlehnen, Vordrängen, Sich-Entziehen, Enge oder Geborgenheit innerhalb einer Gruppe, Einsamkeit in einem Raum, Ausgeliefert sein auf der Bühne, all das können die Situationen der realen Stillleben für mich ausdrücken.

Auf allen Bildern von Sabine Christmann sehen wir Gegenstände, die wir eigentlich nicht kaufen, die lediglich die von uns gekauften Dinge haltbar oder tragbar machen. Meist überdauern diese Verpackungen den ursprünglichen Inhalt. Wie für ein Familienfoto in kleinen Gruppen arrangiert, erzählen die Flaschen, Gläser, Dosen, Plastik- und Papiersäcke Geschichten und laden zur Spurensuche ein.

Obwohl eine der anderen ähnelt, ist jedes dieser Alltagsobjekte etwas anders. Falten, Knicke, Abschürfungen, Logos und aufgedruckte Worte zeigen Banalität aber auch Exklusivität. Sie zeigen ihre eigene individuelle Geschichte, nämlich all das, was sie schon hinter sich haben. Durch die sanfte Spiegelung bekommen die unspektakulären Alltagsgegenstände etwas leichtes, schwebendes und geheimnisvolles. Der Unterschied zwischen Sein und Schein scheint aufgehoben. Und doch, was sie sind, ist immer nur das, was wir in ihnen sehen: Zeitgenossen, die ihre Botschaften selbstbewusst ins Bild setzen.

Kurzbiografie:
1960 in Offenbach am Main geboren
1980 – 81 Freie Kunstschule Stuttgart
1981 – 83 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. Peter Dreher
1983 – 86 Studium an der Kunstakademie Stuttgart bei Prof. Rudolf Haegele

Einzelausstellungen
Auswahl
1990 Kunsthaus Schaller, Stuttgart
1991 Haus Hasenbergsteige 31, Stuttgart
1992 Galerie Werner Zaiß, Aalen1993
Kunstverein Ellwangen
1994 Kunsthaus Schaller, Stuttgart
Galerie Ulrich Gering, Frankfurt am Main
1995 Art Frankfurt, Galerie Ulrich Gering
Galerie Waltraud Zimmermann, Breisach am Rhein
Kunstverein Tauberbischofsheim
1996 Art Frankfurt, Two-Artists-Show, zusammen mit Thomas Kitzinger, Galerie Ulrich Gering
1997 Galerie Ulrich Gering, Frankfurt am Main
1998 Galerie Andreas Henn, Stuttgart
1999 Art Frankfurt, One-Artist-Show, Galerie Ulrich Gering
2000 Kunstverein Augsburg, zusammen mit Oliver Christmann
Galerie Ulrich Gering, Frankfurt am Main
2002 Städtische Galerie, Villa Streccius, Landau, zusammen mit Oliver Christmann
Art Frankfurt, One-Artist-Show, Galerie von Braunbehrens
Die Welt hinter den Dingen, Galerie von Braunbehrens, München
2004 Neue Arbeiten 2002-2004, Galerie von Braunbehrens, München
2005 Art Frankfurt, One-Artist-Show, Galerie von Braunbehrens
2007 Illusion of Reality, Gana Art Gallery, Seoul, Südkorea
2008 Illusion of Reality, Gana Art Gallery, Busan, Südkorea
2009 Der Zauber des Gewöhnlichen, Galerie von Braunbehrens, München
Art Fair 21 Köln, One-Artist-Show, Galerie von Braunbehrens

Sabine Christmann lebt und arbeitet in Bartenstein (Süddeutschland).