Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Richard Jordan

Borders and Landscapes


 GALERIE FREY
 05.12. - 20.01.2008

 

Vernissage.: am Dienstag, dem 4. Dezember 2007 von 19 Uhr bis 22 Uhr
Die Ausstellung wird im Beisein des Künstlers von Angela Baillou, Managin Director CHRIESTIE'S Austria


An den Adventsamstagen, sowie am 8. Dezember haben wir für Sie zusätzlich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Richard Jordan, der 1957 in Ohio (USA) geboren wurde, hat die Jahre 1980 bis 1985 in New York, inmitten einer boomenden Kunstszene verbracht, die ihn prägte. Seit 1985 lebt und arbeitet er in Berlin.

Richard Jordans Ausdrucksform knüpft an die Tradition der Drip Paintings Jackson Pollocks an, entwickelt sich jedoch zu einer sehr persönlichen Abstraktion, deren variantenreiche Gestaltungsformen als vertikale und horizontale Farbbahnen mal fliessend, mal schroff, mal pastos oder farbintensiv sind.

Die Farbtropfen scheinen zu schweben. Waren sie in früheren Arbeiten ruhige Farbinseln, so ziehen sie auf den neuen Bildern Farbfäden hinter sich her und erinnern in ihrer Lebhaftigkeit an eilende, kleine Einzelle.

Das Werk von Richard Jordan weist eine große Bandbreite auf, die nicht auf die erwähnten Farbtropfen beschränkt ist. Neu ist die inhaltliche Verbindung zur Landschaft. Er zeigt, was er sieht und wie er es sieht, ohne Rücksicht auf allgemeine Gültigkeit. Richard Jordon verfremdet nichts sondern lässt durch seine abstrakte Formensprache das Gesehene neu entstehen. Dabei geht er bis an die Grenze des Sagbaren und zeigt alles, was er in seiner Wahrnehmung fassen kann. Wie viel von seinem Universum wir erfahren können, hängt von unserer eigenen Offenheit ab und von unserer Bereitschaft, uns auf die Werke einzulassen. Richard Jordan hat auf seine Weise die Ausdrucksmöglichkeiten der neuen Formen von Abstraktion bedeutend erweitert. Im reflektierenden und prozessualen Charakter seiner Werke ist sich der Maler selbst immer treu geblieben.

Biografie

1957 geboren in Columbus, Ohio
1980 B.F.A. Syracuse University, New York
1982 M.F.A. pend. Bennington, Vermont
1985 lebt und arbeitet in Berlin

Ausstellungen (Auswahl)

1976 "Ohio Governors Art Exhibition ´76" Columbus Museum of Fine Art, Col. Ohio
1980 Everson Museum, Syracuse, New York
1987 "Under known in New York", Leubsdorf Gallery, New York City
1990 Galerie Michael Haas, Berlin (P)
1995 "Malwut und Leidenschaft", Galerie Michael Haas, Berlin (Ausst.Kat.) "Informelle Klänge", Kunstamt Wedding
1996 Neue Bilder", Galerie Michael Haas, Berlin (P)
1997 Galerie im debis-Haus, Berlin (P)
1998 "Selbstportraits", Galerie Haas & Fuchs, Berlin (P)
1999 Art Cologne
1999 Galerie Haas & Fuchs, Berlin
2003 Galerie Hasenbach, Antwerpen
2004 Galerie Haas & Fuchs, Berlin
2005 Galerie Frey, Wien

2007 Galerie Frey, Wien

Anbei: alle Abbildungen 2007, 100 x 100 cm, Öl auf Leinwand

Abb. 1.: „Waterline“

Abb. 3.: „Plug“

Abb. 7.: „Shadows in the mirror“

Abb. 8.: “Dance”

Abb. 10.: “Shore”