Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Adolf Frohner

1934 - 2007
Arbeiten auf Leinwand und Papier


GALERIE WOLFGANG EXNER
 06.03. - 23.03.2009

Vernissage: am Donnerstag, den 05. März 2009, 17:00 - 21:00 Uhr
Galerierundgang Wiener Innenstadt

Zum Anlass von Adolf Frohners 75. Geburtstag (1934 - 2007) werden malerische und grafische Werke aus seinem umfangreichen Œuvre präsentiert. Frohner zählte zu den prägenden Galionsfiguren der österreichischen Kunst seit den 1960er Jahren. Mit seinen gestischen, tachistischen Bildern sowie Materialskulpturen leistete Frohner einen fundamentalen Beitag zum Wiener Aktionismus. Nach den revoltierenden Avantgardejahren, in denen der Künstler den Ausstieg aus dem Bild Forcierte, hatte sich Frohner Ende der 1960er Jahre wieder der klassischen Figur in Malerei und Zeichnung gewidmet: Meist weibliche Körper zwischen fleischlicher Erotik und derber morbidität. Diese Wildheit, inspiriert von Willem de Koonings Women-Bildern und Jean Dubuffets archaischen Figuren als verkrustete sedimentation des Malmaterials, manifestierte der Künstler vor allem im Medium der Zeichnung mit fahrigen, aggressiven Strichen. Nach einer Phase der grafisch plastischen Wiedergabe der menschlichen Figur im Sinne eines übersteigerten verismus in den 1970er Jahren, wechselte Frohner anfang der 1980er Jahre zur Malerei, die ihn bis zu seinen letzten Bildern begleitete: farbintensive Gemälde aus deren freimalerischer Urmasse das Menschenbild geboren und zugleich von ihr wieder verschlungen wird.

Florian Steininger