Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

form.inhalt

Luise Hofer
Rita Newman
Cristina Popescu Russu
Bogdan-Mihai Pascu


  ECOART Galerie
 29.05. - 31.08.2008

Vernissage: Mittwoch, 28. Mai 2008, 18 Uhr
Musik: Monika Stadler
Begrüßung: Mag. Helmut Miernicki, Geschäftsführer ecoplus
Eröffnung der Ausstellung: Wirtschaftslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann
kuratiert von Judith.P.Fischer


Niederösterreich trifft Rumänien!

Nach der Slowakei, Ungarn, Tschechien und Polen stellen nun KünstlerInnen aus Rumänien in der ecolounge aus.

(29. Mai 2008) – Werke aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Objektkeramik stehen bei der neuen ecoart Ausstellung „form.inhalt“ im Mittelpunkt. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Kunst waren gestern Abend bei der Eröffnung durch Wirtschaftslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann und ecoplus Prokuristin Mag. Petra Patzelt anwesend.
„Mit der Ausstellung von Künstlerlnnen aus Niederösterreich und den neuen EU-Ländern wollen wir die Diskussion von moderner Kunst mit der Wirtschaft, als auch die grenzübergreifende Begegnung mit KünstlerInnen in den Mittelpunkt stellen“, sagte LH-Stv. Gabmann. „Die ecoart-Ausstellungen sind weitere Schritte dazu, die Begegnung auf kultureller Ebene mit den neuen EU-Ländern zu forcieren“.
Bei „form.inhalt“ geht es um Gemeinsamkeiten und Gegensätze, Berührungspunkte und Schnittstellen zwischen den künstlerischen Medien unter dem Aspekt des Gemeinsamen, alles umfassenden Themas form.inhalt.
Cristina Popescu Russo (RO) modelliert feine, fragile Gefäße aus Ton und Porzellan und arbeitet mit einer symbolträchtigen Zeichensprache, Luise Hofer (NÖ) setzt in sanfter Technik Behältnisse und deren Inhalt malerisch um, die Bilder von Bogdan-Mihai Pascu (RO) handeln von Kraft und Kampflust, von Inhalten, Formen, Aquarien und Haien und die Fotografin Rita Newman (NÖ) zeigt über- dimensionale Muster von Fließbewegungen. Als Kuratorin von „form.inhalt“ fungierte wie bewährt Judith P. Fischer, für eine stimmige musikalische Begleitung heute Abend sorgte Monika Stadler.
ecoplus hat die Initiative ecoart im Jahr 1997 gestartet, im Mai 2006 fand ecoart zum ersten Mal im Palais Niederösterreich mit neuem, internationalem Konzept statt:
„Da haben wir zum ersten Mal Künstlerinnen und Künstler aus den neuen EU-Ländern eingeladen, gemeinsam mit NÖ-KünstlerInnen an den Ausstellungen mitzuwirken“, erklärte ecoplus Prokuristin Mag. Petra Patzelt. „Nun sind alle neuen EU-Länder, in denen wir Niederlassungen haben – das sind Ungarn, die Slowakei, Tschechien, Polen und Rumänien – hier in der ecolounge mit Kunstausstellungen vertreten“. Die jüngste Niederlassung in Temeswar, die ecoplus International Rumänien GmbH wurde vor wenigen Tagen gerade 1 Jahr alt.
„Wirtschaft und Kunst schließen einander nicht aus, sondern ergänzen sich“, betonte LH-Stv. Gabmann. „Das traditionsreiche Palais Niederösterreich eignet sich bestens als Ort der Begegnung von Wirtschaft und Kunst, genauso wie als Ort der Begegnung von NÖ und den neuen EU-Ländern“.
Die Ausstellung „form.inhalt“ ist die insgesamt 25. Ausstellung von ecoplus seit 1997 und zugleich die fünfte mit „internationalem Gedanken“. Sie ist bis Ende August, Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr in der „ecolounge“ im Palais Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien zu besichtigen.

©
Mag. Petra Patzelt, Prokuristin ecoplus
Luise Hofer
LH-Stv. Ernest Gabmann, NÖ-Wirtschaftslandesrat

Bildrechte: Thule Jug