Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Tone Fink

Aufwärtsstürze
Zeichnungnen Bilder Objekte

GALERIE CURTZE
 28.01. - 28.02.04

 

Vernissage: am Dienstag, dem 27. Jänner 2004, um 19:00
Der Künstler ist anwesend.


Zeichnungen
Im direkten Fingertanzshauspiel und in authentischer Nähe läßt Tone Fink Zeichenlust passieren, sodass narrative Zeichnungen, wie z.B. Paradiesblüte, Herzpaargruppe und Lippenflussfahrt entstehen.

Bilder
Waren es früher exakte Tupf- oder Dornensetzungen, direkt aus der Tube, sind es jetzt hintergründige Lochfarbdurchwurmungen, die skulpturale Acrylmodellierungen auf der Leinwand ergeben. Durch ein Loch oder Bohmuster wird monochrome Laserfarbe als Masse (Material) durch die Leinwand getrieben und spachtelgedrückt. Durch Zufall und im freien Fall werden verschiedenste Tropfwürmer oder Stäbchenverlängerungen augenbestechend greifbar (eine vielfältige Wachstumskultur). So gibt es eine negative Flachseite und eine positive Säulenseite.

Objekte
Es dreht sich um nicht statische Handlungs- und Prozeßobjekte, die unbedingt vom Publikum bespielt werden wollen, wie z.B. fahren, sitzen, liegen, wippen oder rutschen, kreiseln, walzen und umbauen von Spitzfußsprungbock, Rollliege bzw. Zahnwehsessel, Amphibienvehiekel, Doppelpfeilermobil oder Oldtoner, Hippomobil.

Das Innenleben besteht aus einem Holzkern oder einem Drahtskelett, Außenhaut aus Pappmaché oder Himalayapapierkaschur.

Tone Fink, geboren 1944 in Schwarzenberg, lebt und arbeitet in Wien und Schwarzach, Vorarlberg.