Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Hermann Nitsch

"Auferstehungszyklus"

GALERIE CURTZE
 8.04. - 16.04.2001

 

Vernissage: Samsatag, 7. April 2001, 11:30 Uhr


Im Rahmen der Salzburger Osterfestspiele präsentiert die Galerie Heike Curtze zum ersten Mal den Zyklus „Auferstehung“ von Hermann Nitsch.

Dreizehn farbenprächtige, großformatige Bilder geben Zeugnis von der malerischen Schaffenskraft des Künstlers.

Zitat Hermann Nitsch:

Im heissen sommer des jahres 2000 machte ich mir ein geburtstagsgeschenck. ich versuchte noch weiter zu gehen in richtung chromatik meiner malerei. ich habe mich noch nie so stark mit der farbe auseinandergesetzt wie bei diesem zyklus. alles wurde plötzlich heiter, dem licht verpflichtet, dem blumen- und sonnenlicht. farbige blumen der monate juli, august, allen voran frische rosen und gladiolen wurden ins atelier getragen, ich liess mich anregen durch die farbpracht. sie war mein vorbild. es war mit klar, dass ich an einem auferstehungszyklus arbeitete.

es war nun nicht mehr der dionysische exzess oder die passion, welche meine arbeit bestimmten, sondern die freudige jubelnde verklärung des lebens zeigte sich. das malhemd des künstlers war nun nicht mehr das leidenshemd, welches das blutschwitzen am ölberg aufsog, es handelte sich nun nicht mehr um den abstieg in den exzess des todes, sondern um einen aufstieg, um eine freudige wiederkehr, um die auferstehung, um die überwindung alles leidens. der maler trägt nun das hemd des festes. hemden des lichtes, der farbe sind es, die ihn bekleiden. zeichen des lichtes sind es nun, die wie blütenstaub die hemden bedecken.

vom purpur frischer stark duftender rosen über gelborange und messfarbenviolett lebenspraller gladiolen, matt weihrauchvieletten lila von veilchen und zyklamen bis zum weiss von nelken, lieder, jasmin, lilien und tulpen, die gesamte skala des regenbogens stempelt die himmelskleider. es sind die klieder der engel, der lichgeborenen, die jetzt die maler tragen. im zentrum des auferstehungszyklus erscheint unser (tiefstes) selbst gelb weiss blendend strahlend das hemd auferstandenen jesu christus. alles blut ist abgewaschendruch licht. das lich des grals durchstrahlt unser bewusstsein.