Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

HERMANN NITSCH

“OCHSENBILDER”

GALERIE CURTZE
 9.3. - 1.4. 2000

 

Vernissage: Mittwoch, 8. März 2000, 19 bis 21 Uhr, 3. Stock


In Ergänzung zur Ausstellungsbeteiligung im Jüdischen Museum der Stadt Wien (Eröffnung am 7. März 2000) zeigt die Galerie Heike Curtze von Hermann Nitsch “Ochsenbilder”
“die gestische aktionsmalerei des o.m.theaters ist die visuelle grammatik meiner aktionen auf einer bildfläche. die aktion verläßt das bild, bean-sprucht die wirklichkeit, statt farbe werden fleisch, blut, eingeweide, tierkörper und menschenkörper eingesetzt. wenn ich keine aktionen mache, ersetzt meine aktionsmalerei die aktionen. dünnflüssige und schleimig-dicke farbe ersetzt fleisch und blut. da das auszuweidende tier in meinem o.m.theater eine große rolle spielt, habe ich mich gemäß der kunstgeschichtlichen tradition der alten niederländer, über rembrandt, lovis corinth, chaim soutine, zu francis bacon usw. bemüht, geschlachtete, abgehäutete tiere darzustellen. und zwar geht es mir nicht um das abbild des ausgeweideten tieres, sondern ein ausweidungsvorgang wird durch die gestische malerei mit der substanz der farbe nachvollzogen.”
hermann nitsch
Wir erlauben uns, Sie darauf hinzuweisen, daß in der Ausstellung CHAIME SOUTINE - Ein französischer Expressionist - (8.3. bis 4.6.2000) im Jüdischen Museum der Stadt Wien Schüttbilder von Hermann Nitsch zu sehen sind.
Hermann Nitsch, geb.1938 in Wien, lebt und arbeitet in Prinzendorf und Wien
Ausgewählte Einzelausstellungen:
1999 “Installationen vom 6-Tage-Spiel August 1998 in Prinzendorf”, Galerie am Stein, Schärding; “Aktionsmalerei der letzten Jahre und Präsentation der Fotomappe “Das 6-Tage-Spiel” von Heinz Cibulka”, Galerie Heike Curtze, Wien; “Das 6-Tage-Spiel Prinzendorf 1998, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien im Palais Liechtenstein; “Das 6-Tage-Spiel Prinzendorf 1998”, Kiscelli Museum, Budapest; “Requiem für Dr. Walter”, Kunstverein Steyr, im Schloß Lamberg; “Aktionsmalerei aus verschiedenen Jahren, Fotos und Videos vom 6-Tage-Spiel”, Galerie Weilinger, Salzburg.