Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Yves Bresson

Am Ort

Galerie Heike Curtze und Petra Seiser
 14.06. - 27.07.2016


Vernissage: am Samstag, dem 11. Juni 2016, 13 - 16 Uhr
Lórand Hegyi ( Künstlerischer Leiter des Musée d'art modern et contemoprain de St. Etienne) spricht zur Ausstellung


bild

Am Ort“ in dieser Ausstellung seiner ersten in Österreich, zeigt Yves Bresson Fotoarbeiten aus verschiedenen Jahren. Thematisch ist die Ausstellung zweigeteilt: in Fotoarbeiten, die die Natur ohne Menschen zeigen und solche, die die Spuren menschlicher Eingriffe zeigen. Aber auch bei diesen ist der Mensch verschwunden und hat seine Artefakte der Natur überlassen. Beide Gruppen der (durchwegs farbigen) Fotoarbeiten strahlen Harmonie, Poesie und Schönheit aus. So die beide Arbeiten, die Bresson „Tisly“ genannt hat; sie zeigen in delikater Farbigkeit einen Bergsee. Mit diesen Titel erinnert Bresson an eine alte Legende von zwei Liebenden, deren Familie ihnen die Heirat verboten hat und die in ihrem Schmerz einen See voll Tränen geweint haben. Wunderbar auch der Baum, der in einer kargen wüstenähnlichen Umgebung aufs Schönste grünt und wächst, so als hätte ihn ein menschlicher Gärtner geformt. Oder der charaktervolle Arganbaum, der einem wütendem Sandsturm strotzt. Auch die zweite Gruppe, die Fotos, die die Spuren menschlicher Einwirkungen tragen, atmen Ruhe, Schönheit, Poesie und Harmonie. So wie die beiden improvisierten Unterkünfte, nicht einmal Zelte, sondern nur Schutzwalle gegen den Wind, aus Ästen, Textilien und Blättern mit ihren improvisierten Feuerstellen, die an einen hastigen Aufbruch erinnern. Sie erwecken in ihrer traurigen Melancholie Assoziationen an die derzeitige Fluchtbewegung, die unsere Welt durcheinander wirbelt. Die Artefakte der Menschen sind ephemer und fragil, sie zerfallen in stiller Melancholie.