Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Rebecca Raue

Heimat und Weite
Doppelfotografien und Farbzeichnungen

GALERIE CURTZE
Wien
 27.02. - 10.04.2010

Vernissage: am Freitag, den 26. Februar 2010, von 19:00 bis 21:00 Uhr
Einführende Worte: Manfred Gaulhofer, Sammler, Geschäftsführer der Gaulhofer Industrieholding, ehemaliger Geschäftsführer von Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas.
Rebecca Raue wird bei der Eröffnung anwesend sein.
Finissage: Donnerstag, 8. April 2010, 17:30 bis 19:30 h



Rebecca Raue stellt in der Einzelausstellung Heimat und Weite Doppelfotografien und Farbzeichnungen erstmals in Wien vor

Zwischen 27. Februar und 03. April 2010 haben Sie Gelegenheit, die neuesten Zeichnungen und Fotografien der Berliner Künstlerin Rebecca Raue in der Wiener Galerie Heike Curtze zu besichtigen. Die Fotozeichnungen erstellt die Künstlerin durch das Übereinanderlegen von eigenen Zeichnungen und Fotografien. Dabei führt sie als Ausdruck innerer Zustände Text-Bild- Korrespondenzen und Psychogramme ästhetischer Beschaffenheit zu einer bildlichen Syntax zusammen. Kryptisch-kaligraphische Farbsymbole und traumähnliche Motiv-Überlappungen ziehen sich durch ihr vielseitiges Schaffen.
Zwischen der Nähe der Heimat und dem Grenzenlosen der Weite siedelt sie ihre Arbeiten auf Papier und Pappe an. Die Baselitz- und Horn-Schülerin sieht sich als Vermittlerin zwischen den Kulturen Europas und Asiens und verwebt Bildmotive aus verschiedenen Kontinenten. Rebecca Raue ist zur Vernissage anwesend.

„Es geht mir tatsächlich ganz stark um das Darstellen von inneren Bildern oder inneren Zusammenhängen. Ich habe immer das Gefühl, dass in der alltäglichen Kommunikation zwischen Menschen viele wichtige Aspekte nicht so drankommen, weil einfach keine Zeit dafür ist oder man auch mit der Sprache – also der verbalen Sprache – eher schwierig an diese Zusammenhänge herankommt.“

(Rebecca Raue im Interview mit der Galerie Heike Curtze)

Biografie
*geboren 1976 in Berlin
*1997-2003 Studium an der Universität der Künste in Berlin; zunächst bei Georg Baselitz, später
als Meisterschülerin von Rebecca Horn

Einzelausstellungen
2002 nachts vögeln engel, Galerie Michael Schultz, Berlin
2004 zuhause ist für die meisten Menschen sehr weit weg, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
2005 wenn der mensch das weite sucht,..., Galerie Echolot, Berlin
2006 theater, Galerie Echolot, Berlin
2007 art academy dresden, mit Eric Andersen, Dresden
2008 he walked a long way to reach a lonesome place, Galerie des Auktionshauses Neumeister, München
2009 redefining reality, Galerie Heike Curtze, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)
1998 Klasse Baselitz, Hochschule der Künste, Berlin
2000 Richtfest Studenten der Klasse Baselitz, Galerie Michael Schultz, Berlin
Proxecto de Arte e Peregrinacion Klasse Horn, Santiago de Compostela, Spanien
2002 Kunstsommer Oberhausen, Oberhausen
2005 Internationale Prag Biennale, kuratiert von Michael Wewerka, Prag
2008 Kunst der Dresdner Schule, art academy, Zürich


Rebecca Raue: „Heimat und Weite“, Fotozeichnung, 40 x 48 cm, 2006, Auflage 5