Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Osvaldo Romberg

"Dear Theo-The Night that Van Gogh Cried"

GALERIE CURTZE BERLIN
 05.03. - 30.04.2005

 

Vernissage: am Samstag, dem 5. März 2005


Schwarz-Weiß-Fotografien von Van Gogh - Selbstporträts übertragen auf Leinwand stellen die Grundlage für die konzeptuell-malerische Auseinandersetzung dar. Goldrahmen, und Messingplatten mit eingravierten Texten, die Briefen Van Goghs an seinen Bruder Theo entnommen sind, schaffen einen musealen Eindruck, der jedoch von Romberg durch malerische und skulpturale Gesten gleich wieder gebrochen wird. Romberg zeigt einmal mehr seinen feinen Sinn im Umgang mit historischen Vorbildern.

Schon in seinem ganz persönlichen „Rundgang im Kunsthistorischen Museum“ von Wien schuf er Repliken und gab durch Übermalen – oder besser „Verhüllen“ einzelner Passagen neue Blickwinkel frei. Die Arbeiten zum Thema „Van Gogh“ spielen aber auch auf einer emotionalen Ebene und brechen konzeptuelle Ansätze. Rombergs kühne, kreisförmige Pinselstriche, die intensiven Farben sowie die Vergrößerungen der Bildfläche heben die farblose trübe Verzagtheit im Gesichtsausdruck seines Vorbildes hervor. Es schien der Ansatz Rombergs zu sein, die anhaltende Verzweiflung in ihrer verzehrenden Wirkung in leuchtenden Darstellungen des sinnlich wahrnehmenden Lebens zu enthüllen.