Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Günter Brus

"Isolationen"

GALERIE CURTZE
 30.09. - 31.10.03

 

Eröffnung: am Montag, dem 29. September 2003, um 19:00 Uhr


Berlin, im September 2003

Günter Brus, seinerzeit einer der wichtigsten Protagonisten des Wiener Aktion-ismus, wandte sich um 1970 vom Aktionismus ab, um seine Botschaften auf das Medium Papier zu verlegen und ist somit als herausragender bildnerisch-literarischer Grenzüberschreiter in die Kunstgeschichte eingegangen.

Die Galerie Heike Curtze präsentiert nun in Berlin die neuesten Arbeiten von Günter Brus. Diese neuen Arbeiten, Bild-Dichtungen und Einzelblätter, zeichnen sich durch eine sparsame Behandlung des Hintergrunds aus. Aus diesem nicht genau definierten, aber in jedem Fall räumlich wirkenden Hintergrund erwachsen Fragmente von Figuren und Objekten, als hätte er sich hier verdichtet, verdichtet zu farbig konturierten, flirrenden Kraftfeldern.

Die Ausstellung wird am 29. September um 19 Uhr in Berlin eröffnet. Es spricht Dr. Hans Schmidt, Direktor Museum der bildenden Künste Leipzig (um 19.30.).

Günter Brus, der sich nach einem Prozeß wegen "Herabwürdigung öster-reichischer Symbole" und "Verletzung der Sittlichkeit und Schamhaftigkeit" durch Flucht nach Berlin 1969 einer Verurteilung entzog (Anlaß war die inzwischen legendäre, an der Wiener Universität durchgeführte Aktion "Körperanalyse") und hier mit seiner Familie 10 Jahre verbrachte, reist zur Ausstellungseröffnung aus Graz, seinem jetzigen Wohnort, an.

Im Rahmen der Ausstellung präsentiern wir ein neues Buch von Johanna Schwanberg "Günter Brus Bild-Dichtungen" (Springer Verlag Wien/New York).

Zum Schluß noch ein Hinweis auf eine Retrospektive von Günter Brus, die die Wiener Albertina unter dem Titel "Werkumkreisung" vorbereitet. (Eröffnung am 6. November 2003) und die anschließend in Graz, Zug und Bologna gezeigt werden soll.